Am 13. April fand an unserem neuen Firmensitz – dem IT-Campus Westbahnhof in Braunschweig – zum ersten Mal der GROUPLINK-Azubi Day statt. Eine Premiere nicht nur für das Event an sich! Auch für uns als Gastgeber war es das erste Azubi-Event am IT-Campus. Der Azubi Day richtet sich jahrgangsübergreifend an die Azubis des GROUPLINK-Netzwerks und schafft so einen Brückenschlag um miteinander voneinander zu lernen.

Für einen gelungenen Einstieg in den Workshop-Tag sorgten Trainer Chris Batke und Harald Lies, in seiner Position als Netzlink-Geschäftsführer. In einem Interview und der anschließenden offenen Fragerunde stand Lies dem Coach und den Teilnehmern Rede und Antwort und machte deutlich, was ein sehr guter Azubi mitbringen und leisten muss: „Passion für das, was man tut – das ist für mich der absolute Erfolgsfaktor. Denn erst, wenn du liebst, was du machst, kannst du voll und ganz in deinem Beruf aufgehen“, hält Lies fest. „NO-GOs wie mangelnde Eigeninitiative, keine Bereitschaft, sich weiterzubilden und immer nur das Minimum zu leisten, entstehen bei genug Leidenschaft gar nicht erst“, so der Geschäftsführer weiter. „Was außerdem von großer Wichtigkeit ist, ist das Bewusstsein dafür, dass alle, die mit einem Anliegen auf einen zukommen – sei es ein Kunde, ein Kollege oder ein Dienstleister – als Kunde wahrgenommen und auch so behandelt werden“, appelliert er.

Mit den Insider-Infos gewappnet, ging es dann in den ersten intensiven Workshop-Teil zum Thema „lernen“ über. Frei nach dem Motto „Wie lern ich und, wenn ja, wie viel“ haben die Teilnehmer zuerst den inneren Schweinehund kennengelernt und nach einem kurzen Impulsvortrag hilfreiche Lernstrategien entwickelt. Ziel war es, den Sinn des Lernens zu erkennen – „Wofür lerne ich eigentlich?“ – und das Erlernte so zu festigen, dass es auf Dauer im Gedächtnis verhaftet bleibt.

Nach einem kleinen Mittagssnack und Pause zum Networking ging es am Nachmittag gut gestärkt in die nächste große Workshop-Session zum Thema „Selbstvertrauen aufbauen und stärken“. Hier haben die Azubis individuelle Mini-Mut-Challenges ausgearbeitet und gemeinsam mit der Gruppe den „Mutmuskel“ trainiert.

Einen würdigen Ausklang fand der ereignis- und erkenntnisreiche Workshop-Tag in einem gemeinsamen Restaurantbesuch mit anschließendem Party-Location-Hopping durch die Braunschweiger Innenstadt. So konnten die Azubis von Netzlink den angereisten Kollegen der GROUPLINK-Partner MEKOS, UBL, NetUSE, Bitbone, Linet und BCS auch gleich noch ihr Heimatkunde-Wissen weitergeben.