Heute ist internationaler „Gib-Deinem-Computer-einen-Namen-Tag“. Da haben wir aus der Unternehmenskommunikation es uns nicht nehmen lassen, mitzumachen! Wer, wieso, was und warum? Das erfahrt ihr in unseren kurzen Statements:

Alessa „Ratzupaltuff“: Ratzupaltuff ist ein Kunstwort aus den Känguru Chroniken von Marc-Uwe Kling. Ein erfundenes Schimpfwort „das man fluchend rufen kann, wenn einem plötzlich auffällt, dass man ganz schön verarscht worden ist“

Birka „Hildegard“: Hildegard war eine spontane Eingebung. Da sowohl mein Auto als auch mein Staubsaugroboter und mein Bluetooth-Lautsprecher männliche Namen haben, wurde es Zeit für ein bisschen Frauenpower! Hildegard passt als relativ „alter“ Name aber auch zu meinem Lappi, der von unseren vieren der Älteste ist. Oldie, but Goldie eben.

Kevin „Sonic“: Ich habe meinen Laptop „Sonic“ getauft, weil er dank der neuen Hardware super schnell ist und alle anfallenden grafischen Arbeiten in kürzester Zeit speichert und rendert.

Wiebke „Der Schredder“: Als großer Fan davon, den Dingen aus meiner Umgebung einen Namen zu geben, hat natürlich auch mein Laptop einen schönen Titel erhalten. Das widerspenstige Verhalten, das mein Rechner in den vergangenen Monaten an den Tag gelegt hat, hat ihm den Namen „Der Schredder“ eingehandelt. Zudem eine Hommage an das Pinguinbaby der Känguru Chroniken.