Neu: White Paper zu Openshift on Power

Red Hat OpenShift auf IBM Power

Lesen Sie jetzt
das exklusive Interview
im neuen White Paper
von Netzlink!

Ben Haubeck vom IBM Hybrid Cloud Acceleration Team der IBM erklärt, warum IBM Power und Red Hat Openshift optimal zusammenpassen, wo die Vorteile gegenüber Intel liegen und welche innovativen Features der künftige POWER10-Prozessor bringen wird. 

Cloud Computing revolutioniert die Unternehmens-IT. Die Technologie öffnet die Tür zu grenzenlosen Rechen- und Speicherressourcen. Dazu kommen weitere relevante Serviceangebote wie der flexible Zugriff auf Disaster Recovery-Lösungen, Security-Patches und vieles mehr. Auch für IBM Power System Nutzer führt kein Weg mehr an der Hybrid-Cloud vorbei. Eine größere Zahl an virtuellen Rechnerinstanzen innerhalb und außerhalb des Unternehmens birgt jedoch Risiken.

Die Lösung heißt Red Hat OpenShift: Die Container Plattform ist die sichere und flexible Erweiterung für Ihr IBM Power System in der Cloud.

Die auf Kubernetes basierende Plattform ermöglicht die Konfiguration von IT-Ressourcen wie Computersystemen, Speicher und Anwendungsplattformen per Mausklick. So können mehrere Public Clouds mit lokalen Serversystemen verknüpft werden. Dies führt zu deutlich niedrigeren Kosten und höherer Sicherheit.

Zudem ermöglicht die OpenShift-Virtualisierung, DevOps-Praktiken effektiver zu implementieren. Dank der flexiblen Entwicklungsumgebung können Anwendungen vor dem Einsatz ohne Auswirkungen auf die Infrastruktur getestet werden. So lässt sich die Produktivität steigern, ohne das Innovationstempo zu verringern.

Jetzt kostenloses Beratungsangebot anfordern!

Die IT-Experten von Netzlink erläutern Ihnen die Vorteile von OpenShift on IBM Power und unterstützen Sie bei der Implementierung!

Netzlink Partner

Nutzen Sie die Vorteile

IBM Power plus Hybrid-Cloud: mehr Agilität, Flexibilität und Sicherheit!

Ihr Weg zur Cloud-Innovation

mit Open-Technologie vorn dabei

Warum Red Hat OpenShift?

OpenShift ist die ideale Lösung für IBM Power System Nutzer, die Prozesse in die Hybrid-Cloud verlagern wollen: Die Container Plattform mit Kubernetes macht die Verschiebung von Containern zwischen verschiedenen Clouds und On-Premise-Systemen so einfach wie nie. Die Plattform managt die automatisierte Installation, Upgrades und ein lückenloses Lifecycle-Management für den kompletten Container-Stack – vom Betriebssystem über die Cluster-Services bis hin zu Applikationen. Darüber hinaus beschleunigt die OpenShift Container Plattform die Entwicklung von Anwendungen. Dabei ist die OpenShift Container Plattform in jeder Umgebung einsetzbar: in der Private Cloud, Public Cloud oder Hybrid-Cloud.

Red Hat OpenShift ist eine Plattform für die Entwicklung und Verwaltung containerisierter Anwendungen in der Hybrid-Cloud.
Red Hat OpenShift bietet viele Möglichkeiten, Anwendungen zu entwickeln, mit Kubernetes zu orchestrieren und in verschiedenen Cloud-Umgebungen bereitzustellen.

Verbinden Sie die herausragende Leistung Ihres IBM Power Systems mit den Vorteilen der Hybrid Cloud.

White Paper mit IBM Exklusiv-Interview
und großem Performance- und Kostenvergleich

Warum Red Hat OpenShift auf IBM Power?

Die OpenShift Container Plattform mit Kubernetes-Orchestrierung reizt das volle Potenzial jedes Power Systems aus – mit mehr Flexibilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit Wie das konkret in der Praxis aussieht und wie Sie mehr als 60 Prozent Kosten einsparen können, erfahren Sie im Exklusiv-Interview mit dem Openshift-Experten Ben Haubeck von IBM.

Zudem erfahren Sie im neuen Netzlink White Paper, wie Sie die Kombi aus Red Hat Openshift und IBM Power auf dem Weg in die Hybrid-Cloud unterstützt.

die wichtigsten Vorteile

IBM Power Systems plus Red Hat OpenShift

Performance verbessern!

Dank der simultanen Multithreading-Technologie können mehr Threads pro Kern ausgeführt werden, was die Anzahl der nötigen Kerne im Vergleich zu einem Intel x86-System reduziert und eine 3,2-fache Container-Dichte pro POWER9 Core sicherstellt. Damit bietet Ihr IBM Power System noch mehr Leistung – zum Beispiel bei maschinellen Lernanwendungen.

Flexibilität erhöhen!

OpenShift kann auf IBM PowerVM- und Red Hat KVM Hypervisor eingesetzt werden, sodass Sie die Wahl zwischen Scale-Up- und Scale-Out-Servern haben. Zudem ist Red Hat OpenShift als Bare-Metal-Version auf Power Systemen installierbar.

Geschäftsinnovationen vorantreiben!

Mit den innovativen Kubernetes- und OpenShift-Tools lassen sich viele neue Angebote schaffen. Darüber hinaus können Sie die vorhandenen AIX- und IBM i-Anwendungen sowie neue native Cloud-Apps auf einer gemeinsamen Plattform betreiben.

Storage-ROI stärken!

Der IBM PowerVC Container Storage Interface-Treiber (CSI) bietet die Möglichkeit, vorhandene Blockspeicher-Subsysteme als persistente Volumes für Container zu nutzen. Zudem können Sie OpenShift Container Storage nutzen. Die damit verbundenen Effizienzgewinne sind enorm.

Anwendungen modernisieren!

Ältere Anwendungen sind oft kostspielig in der Wartung, erfordern technisch antiquierte Entwicklerfähigkeiten und benötigen Plattformen, die immer komplexer werden. OpenShift macht den Umstieg auf modernisierte Anwendungen einfach und effizient. Die auf Kubernetes basierende Plattform bietet denkbar kurze Entwicklungszyklen für qualitativ hochwertige Software.

Geschäftsrisiken minimieren!

Die Replikation wichtiger Anwendungen und Daten über Clouds und Cluster schafft ein Höchstmaß an Sicherheit: Mit der Integration klassischer und nativer Cloud-Applikationen auf IBM Servern der Enterprise-Klasse können Sie eine Verfügbarkeit von 99,999 Prozent realisieren.

IBM Cloud Paks einsetzen!

Unser Insidertipp: Mit IBM Cloud Paks lassen sich Geschäftsanwendungen schnell und einfach in die Hybrid-Cloud verlagern. Die containerisierten Softwarepakete bestehen aus IBM Middleware und Anwendungen zu verschiedenen Key-Themen. So vereinfacht das Cloud Pak für Multi-Cloud-Management die konsistente Entwicklung, Automatisierung und Steuerung von Cloud-Applikationen.

OpenShift Container Storage nutzen!

Die auf OpenShift aufbauenden Daten- und Speicherservices unterstützen Entwickler bei der schnellen Umsetzung von Applikationen in verschiedenen Cloud-Umgebungen. Die integrierte Speichertechnik kann als Block-, File- oder Object-Speicher eingesetzt werden.

Jetzt mit der Container Plattform OpenShift und OpenShift Container Storage durchstarten!

Die Power-Experten von Netzlink erklären Ihnen Ihre Möglichkeiten!

Netzlink berät kostenlos

Klingt interessant?

Dann Lassen Sie sich beraten

Netzlink Partner