Als 2013 die Planungen für den Bau unseres neuen Firmengebäudes Form annahmen, sollten alle Anforderungen und Ideen, die im Vorfeld von der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern gesammelt wurden, darin einfließen. Modern, barrierefrei und nachhaltig sollte das Gebäude werden, außerdem vernetzt, energieeffizient und dabei eine Arbeitsatmosphäre schaffen, von der alle tagtäglich profitieren können. Der Standort des neuen IT-Campus sollte zudem unsere enge Verbundenheit mit dem Standort Braunschweig und seiner Historie unterstreichen.

Was mit dieser Vision begann, ist nur fünf Jahre später – seit Januar 2018 – unser neuer Firmensitz. In der gesamten Zeit wurden Zeit- und Budgetplan eingehalten und nun ist der IT-Campus am Braunschweiger Westbahnhof unser neues Zuhause und dabei viel mehr als nur ein Gebäude.

Das Areal Westbahnhof am westlichen Ringgebiet ist traditionell Stätte industrieller Entwicklung. Davon zeugen auch die Industriedenkmäler wie der Jödebrunnen, das Kontorhaus und die Gleisfragmente des alten Ringgleises. Diese Gleisanbindung war bereits im 19.Jhd. maßgeblich für die Entstehung und den Aufschwung vieler Braunschweiger Industrie- und Handelsbetriebe. Damit ist der Westbahnhof traditionell ein Symbol für Fortschritt und Aufschwung und passt somit perfekt zu Netzlink.

2015 wurde das 4.200 m² große Areal gekauft und der Untergrund für das Bauvorhaben aufbereitet. Als im Frühjahr 2017 mit dem Bau begonnen wurde, ging plötzlich alles ganz schnell. Und wir sind pünktlich zum neuen Jahr zusammen mit unserem Partern GROUPLINK und der Elektro- & Datentechnik in einen der beiden identischen Gebäudekomplexe eingezogen. Der andere Gebäudeteil, der mit unserem Flügel durch ein großes Foyer verbunden ist, ist inzwischen komplett an unterschiedliche Unternehmen vermietet.
Durch die Errichtung von mehr Fläche als benötigt, schafft unser strategisches Mieterkonzept jetzt Begegnungen und Zusammenarbeit zwischen den Mietern verschiedener Unternehmen und allen Mitarbeitern.
Wir haben dem IT-Campus Leben eingehaucht und fühlen uns hier inzwischen schon richtig wohl. Alle Büros sind sehr hell und haben große begehbare Außenbereiche. Es gibt eine Vielzahl an voll ausgestatteten Meetingräumen, die wir – als Hommage an den Standort – nach berühmten Bahnhöfen benannt haben. In den Küchen wird mittags fleißig gekocht und zusammen gegessen. Zusammen warten wir jetzt ungeduldig darauf, dass es endlich Frühjahr wird. Denn durch die großen Außenbereiche ist das eine oder andere Grill-Event unterm Sonnensegel fest eingeplant.