IT-Security im Homeoffice - Blogbeitrag von Netzlink

IT-Security im Homeoffice:
Eine Orientierungshilfe von Netzlink

IT-Security im Homeoffice - Blogbeitrag von Netzlink

Eine angebliche Mail vom Vorgesetzten mit der Aufforderung, umgehend eine Zahlung auszuführen? Eine Nachricht von der Kollegin mit Link zu einem Formular, in das vertrauliche Daten eingetragen werden sollen? Cyberangriffe, wie zum Beispiel in Form von Phishing-Mails, passieren jeden Tag. Seit viele Mitarbeitende vermehrt im Homeoffice sind, ist die Zahl der Angriffe auf Unternehmen deutlich gestiegen. In den eigenen vier Wänden arbeiten Mitarbeitende isoliert, außerdem verschwimmen die Grenzen zwischen Beruf- und Privatleben. Das Gefühl für IT-Sicherheitsrisiken und das Bewusstsein für entsprechende Sicherheitsmaßnahmen geraten nicht selten in den Hintergrund. Um dem entgegenzuwirken, ist die Etablierung einer umfassenden IT-Security-Strategie für Unternehmen essenziell.

In unserem eBooklet geben wir Ihnen einen Überblick, wie IT-Security im Homeoffice gewährleistet werden kann. Wir vermitteln die Bedeutung von IT-Security im Homeoffice und erklären, was eigentlich bei einem Cyberangriff passiert. Zudem stellen wir mögliche Sicherheitsrisiken im Homeoffice vor und empfehlen entsprechende Gegenmaßnahmen für Unternehmen sowie für jeden Mitarbeitenden im Einzelnen. Dabei machen wir aufmerksam, wie wichtig Sensibilität und Awareness jeder Person sind, damit das Unternehmen auch bei Heimarbeit der Mitarbeitenden aus IT-Sicht sicher ist – und es auch in Zukunft bleibt.

UNSERE KATEGORIEN

Ebenfalls Interessant

Menü schließen