plant up farming von netzlink

PlantUp – Netzlink geht unter die Farmer

plant up farming von netzlink

Immer mehr Unternehmen rühmen sich in diesen Tagen mit ihrer nachhaltigen Aktionen. Schaut man hinter die Kulissen sind dies jedoch oftmals rein imageträchtige Entscheidungen, die außer ein paar Bäumen auf dem Parkplatz wenig wirklich nachhaltige Effekte mit sich bringen. Wir sind der Meinung: Wirklich nachhaltiges Handeln sollte weitreichender sein!

Mit Digitalisierung Echte Nachhaltigkeit erwirken

Als IT-Haus sehen wir natürlich vor allem in der Digitalisierung großes Potential zur Umsetzung wirklich nachhaltiger Projekte. Ob Strom sparen im Rechenzentrum, saubere Luft durch Ladesäulen auf dem Firmengelände oder Wegfall überflüssiger Hardware durch effizientere Software-Lösungen – die Bandbreite unserer Ansätze ist vielfältig.

Die Auszubildenden zeigen, wie es geht!

In diesem Jahr haben unsere Auszubildenden ein weiteres spannendes Projekt in die Startlöcher gebracht: PlantUp, das Green-IT-Projekt für vertical Farming. Der Plan: Anbau von Salat, Erdbeeren und co. in einer durch Sensoren voll automatisierten künstlichen, vertikal angelegten Umgebung. All das zudem gesteuert aus der Cloud. Das Projekt verfolgt hierbei weit mehr als den reinen Selbstzweck motivierter Programmierer. Der Aufbau der Farming-Anlage bietet große Platzeinsparungen. Smarte Steuerung wiederum reduziert den Ressourceneinsatz von heutzutage immer knapper werdendem Wasser. Und die geschützte Umgebung und ausgeklügelten Prozesse aus Sensorik und automatisierter Aktion – wann zum Beispiel braucht eine Pflanze genau wieviel Nährstoffe oder Wasser um zur idealen Blüte zu kommen – minimiert wiederum den Streuverlust beim Saatgut. Im Kleinen bei uns auf dem Unternehmensgelände ausprobiert, werden unsere Erfahrungen schlussendlich aber mit weltweit vernetzt arbeitenden Teams geteilt, die anhand unserer Erfahrungen wiederum die großen Lösungen zur Bekämpfung von Armut und Hunger verbessern und weiterentwickeln können.

Von bits und bites zum eigenen Salat

Den Prototyp und die Planung des Cloud Stack, also der künftige Aufbau der IT-Infrastruktur, haben unsere Auszubildenden bereits fertig. Jetzt muss nur noch die Hardware und das Saatgut beschafft werden. Dann heißt es im IT-Campus in der nächsten Mittagspause: „Und hier der Salat aus eigenem Anbau“. Mahlzeit!

Leave a Reply

UNSERE KATEGORIEN

Ebenfalls Interessant

Close Menu